Presseerklärung von Rettet Elisa! vom 05.03.2013

Presseerklärung der Mieterinitiative “Rettet Elisa!” vom 05.03.2013 (PDF-Datei)

Dieser Beitrag wurde unter Alle Meldungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Presseerklärung von Rettet Elisa! vom 05.03.2013

  1. Sabine Otto sagt:

    Wenn die Statik des Hauses nicht in Ordnung ist, wir also damit rechnen müssen das es einstürzt, dann muss das Haus wohl abgerissen werden.

    Aber, ist es denn wirklich so??

    Niemand kennt das Gutachten, nicht einmal der Architekt und Gutachter des Gebäudes Hr. Dittert.
    Hr. Hahn (VHW) Vorstand hat lediglich die Aussage getroffen das die Statik nicht in Ordnung sei, dabei bezieht er sich auf eine Aussage von Hr. Bringe (Gutachter der VHW) .
    Hört sich ein bisschen nach „stille Post“ an und kann auch nicht Gegenstand eines Runden Tisches sein. Das haben ja nun auch einige Politiker so gesehen, (eigentlich alle) und haben ein weiteres Gutachten gefordert nach dem die Statik geprüft werden soll, nur die SPD war mit ihren Äußerungen etwas sparsam. Wie ein Neubau politisch zu vertreten ist hab nun auch ich Verstanden, und ist eigentlich ganz einfach!

    Nämlich: Scholz sagt 6000 Wohnungen im Jahr,
    gemäßen wird sein Versprechen an den Neubauanträgen.
    Flattert also ein Neubauantrag rein, super! Was dafür abgerissen wird ist nicht relevant, das hat das Beispiel von Elisa ja nun gezeigt. (Wobei die VHW hat ja
    noch keinen Antrag gestellt)

    Es werden also Wohnungen abgerissen, ein paar Millionen Euro aus
    den Steuergeldern verbraten und keine zusätzlichen neuen Wohnungen
    gebaut, also einfach neue Wohnungen gebaut. Doch ganz einfach zu verstehen,
    oder? Ich glaube „Etikettenschwindel“ nennt man so was.

Hinterlasse einen Kommentar zu Sabine Otto Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>