Artikel im Hamburger Abendblatt vom 2.12.14

„Mieter wollen historischen Backsteinbau in Hamm retten“

Aus Kreisen der letzten Mieter und deren Unterstützer bildete sich eine Genossenschaft, die der vhw nun ein Kaufangebot für Elisa gemacht hat und das Haus erhalten und sanieren will. Das Denkmalschutzamt spricht selbst von einem Grenzfall, die Fritz-Schumacher-Gesellschaft findet deutlichere Worte:

„Denkmalschutz müsse es alleine deshalb schon geben, weil das Haus, das als eines der schönsten Hamburger Backsteinensembles seiner Zeit gilt, nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs vom selben Architekten wieder originalgetreu aufgebaut worden sei, der es entworfen hatte.“

Link zum Artikel

Wieder abgedruckt : Hamburger Abendblatt. Die Woche (Hamburg-Mitte) 13.12.2014, S. 3

Dieser Beitrag wurde unter Alle Meldungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>