Kommentar des VHW-Vorstandes zur Wahlwiederholung